Familien stärken – ein Familienfördergesetz für Berlin

Berlin ist die Stadt der Familien. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, hier eine Familie zu gründen. Berlin ist aber auch die Hauptstadt der Kinderarmut. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Berlin will deshalb Familien systematisch stärken und Kindern frühzeitig bessere Bildungschancen eröffnen. Mit einem Familienfördergesetz wollen wir landesweite Strukturen zur Förderung und Unterstützung von Familien schaffen und entsprechend finanzieren. Bisher sind die Bezirke hier sehr unterschiedlich ausgestattet. Wir finden: Jede Familie hat das Recht, überall gute Förderung zu erhalten! Das Ziel ist klar: Wir wollen Berlin zu einem starken Partner für starke Familien machen.

Die Grüne Fraktion hat deshalb einen eigenen Entwurf für ein Familienfördergesetz erarbeitet. Kernstück des Entwurfs ist die Schaffung von sechs neuen Angebotsformen der Familienförderung im Land Berlin: Familienzentren, Beratungs- und Unterstützungsangebote im häuslichen Kontext, Angebote im Sozialraum (z.B. Grundschulen oder Kitas), Erholungsreisen für Familien in herausfordernden Situationen, Angebote für Familienförderung und Familienberatung in Online-Formaten und Familienservice-Büros, welche die Leistungen des Jugendamtes gebündelt und verbunden mit sozialpädagogischer Beratung anbieten.

Diese Angebote richten sich grundsätzlich an alle Familien im Land Berlin, es soll aber eine Schwerpunktsetzung in Bezirken mit besonders herausfordernder Sozialstruktur geben. Aktuell stehen im Land Berlin rund 25 Millionen zur Familienförderung zur Verfügung. Die Grüne Fraktion strebt langfristig einen Zuwachs um rund 30 Millionen Euro auf rund 55 Millionen Euro an.

Silke Gebel, Fraktionsvorsitzende: „Die Zukunft Berlins wird in den Berliner Familien gemacht. Aber jeder, der Familie hat, weiß auch: Das ist nicht immer leicht. Wir wollen, dass Familien stark gemacht werden. Indem sie zielgenaue Angebote bekommen, die zu ihrem Leben passen. Sei es die Erholungsreise oder eine*n Bildungswegbegleiter*in, der oder die den Übergang von der Kita in die Grundschule begleitet. Auch um der Kinderarmut in Berlin zu begegnen, brauchen wir verlässliche Unterstützungsangebote für Familien in allen Bezirken!

Marianne Burkert-Eulitz, Sprecherin für Kinder, Familie und Bildung: „Familie kann in Berlin vieles bedeuten: Patchwork, Regenbogen, alleinerziehend oder die klassische Kleinfamilie. Was sie alle eint: In Umbruchs- oder Krisenzeiten brauchen Familien Unterstützung. Dazu gehören Orte, an denen sie eine gute gemeinsame Zeit verbringen können – kostenfrei. Diesem wachsenden Bedarf begegnen wir mit unserem Entwurf für ein Familienfördergesetz. Außerdem stärken wir die Gesundheitsförderung, etablieren aufsuchende Beratungsarbeit bei den Familien zuhause oder im Netz und schaffen endlich einheitliche Standards in allen Bezirken.

Weitere Pressemitteilungen der Grünen Fraktion finden Sie hier. Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte die Pressestelle der Grünen Fraktion.

Foto: Juliane Liebermann/Unsplash_CC0

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld