Naturschutz

Berlin tüt was – Grüne beteiligen sich an Weltrekordversuch

Herzlichen Glückwunsch zum erreichten Sammelziel von 30.000 Plastiktüten! Wir drücken der Initiative „Berlin tüt was“ die Daumen, dass der Weltrekordversuch auf dem Tempelhofer Feld gelingt. Die Berliner Stiftung für Naturschutz sammelt Plastiktüten von Bürgerinnen und Bürgern und tauscht diese gegen umweltfreundliche Mehrweg-Einkaufstaschen. Mit den gesammelten Plastiktüten wird am 20. September auf dem Tempelhofer Feld um… Weiterlesen »

Berliner Pflanzen erzählen Geschichte

Am Samstag, den 14. Juni habe ich zum dritten Mal am ‚Langen Tag der Stadtnatur‚ teilgenommen. Durch ein Projekt der Stiftung Naturschutz Berlin fand dieses Jahr wieder der ‚Lange Tag der Stadtnatur‘ in ganz Berlin statt. Auch diesmal habe ich wieder an einem Kiezspaziergang durch Berlin-Mitte teilnommen. Unter dem Motto ‚Berliner Pflanzen erzählen Geschichte“ fand… Weiterlesen »

Meine erste kleine Anfrage – Regenwasser in Berlin

Nach meiner ersten mündlichen Anfrage zum Thema Stickoxide im Berliner Verkehr, kommt nun hier meine erste Kleine Anfrage zum Thema naturnahe Regenwasserbewirtschaftung. Nach §50 GO Abghs kann ich als Abgeordnete dem Senat Fragen stellen, die in der Regel nach drei Wochen beantwortet werden. Ich bin gespannt auf die Antworten von Senator Müller, gerade die Idee… Weiterlesen »

Steigendes Grundwasser und ein Senat in langwieriger Entscheidungsfindung

Es gibt unterschiedliche Zahlen, wieviele Häuser in Berlin von steigendem Grundwasser betroffen sind. Die Rufe nach einer Absenkung des Grundwassers werden immer lauter. Und so habe ich im Parlament mal nachgefragt, was der Senat plant. Eine Grundwasserabsenkung kostet das Land Berlin und die Steuerzahlenden 95 Millionen EUR pro Jahr. Dazu kommt eine Schädigung der Natur… Weiterlesen »

PM: Tempelhofer Feld – Baumoratorium für das Wasserbecken

Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende und stadtentwicklungspolitische Sprecherin, und Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin, sagen zu den Planungen des Regenwasserbeckens auf dem Tempelhofer Feld: Vom geplanten ökologischen und ökonomischen Regenwassermanagement ist nur noch ein Eventbecken übrig. Anders als versprochen führt der Bau des Beckens nicht zu einer Entlastung des bestehenden Abwassersystems. Die stark verschmutzten Abwässer des Columbiadamms würden… Weiterlesen »