Luftreinhalteplan

Neue Erkenntnisse bei der Luftverschmutzung in Berlin

Die Berliner Luft ist stark belastet durch Luftschadstoffe. An zahlreichen Straßen werden die Grenzwerte für Luftschadstoffe jedes Jahr überschritten. Egal ob ihr in Mitte, Neukölln, Kreuzberg oder Steglitz-Zehlendorf lebt, überall müsst ihr hohe Konzentrationen von Feinstaub und Stickoxiden einatmen! Ich habe beim Senat angefragt, ob es neue Erkenntnisse zu der Luftverschmutzung in Berlin gibt. Hier… Weiterlesen »

Wann wird der Luftreinhalteplan umgesetzt?

In einer schriftlichen Anfrage habe ich den Senat gefragt, wann die BVG-Busse mit Systemen zur Stickoxidminderung ausgerüstet sind. Diese Maßnahme zur Verbesserung der Berliner Luft hatte der Senat im Luftreinhalteplan 2011-2017 festgehalten. Stickoxide belasten die Gesundheit, da sie die Feinstaubbelastung erhöhen und zur Ozonbildung im Sommer führen. In erhöhter Konzentration beeinträchtigt das Ozon die Atmung… Weiterlesen »

Bedenkliche Feinstaubwerte – Berliner haben Recht auf saubere Luft

Mehr als 94 Prozent der zulässigen Grenzwertüberschreitungen für die Neuköllner Messstation Silbersteinstraße wurden bereits im April dieses Jahres gemessen. Und die Luftbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohner wird in diesem Jahr noch weiter steigen. Der Senat muss seiner Ankündigungspolitik im Luftreinhalteplan endlich Taten folgen lassen und auch Baumaschinen und Schiffe mit Filtern nachrüsten. Die Menschen… Weiterlesen »

Umweltzone auch für Schiffe

Wer Sommers mal am Landwehrkanal war, der/die kennt die Rußschwaden, die von den stetig fahrenden Schiffen zu JoggerInnen, SpaziergängerInnen oder CafébesucherInnen ziehen. Der Feinstaubanteil wird auf 5 t/Jahr geschätzt, die Stickoxidemissionen auf ganze 200 t/Jahr. Beides ist gesundheitschädigend und gilt als Verursacher von Atemwegserkrankungen wir Krebs. Im Berliner Haushalt stehen Gelder für eine Filternachrüstung bereit…. Weiterlesen »

Ehrlich machen: BUND KandidatInnencheck

Der BUND hat zur Bundestagswahl mal wieder den KandidatInnencheck eingerichtet, mit dem es Bürgerinnen und Bürgern leicht gemacht wird, ihre DirektkandidatInnen unter eine umweltpolitische Lupe zu nehmen. Dabei fragt der BUND nach Bürgerbeteiligung, Energiewende, Umweltpolitik, Agrarpolitik und ökologischen Brennpunkten des Wahlkreises. Dazu braucht man auf der BUND- Website lediglich den Wahlkreis anzugeben und schon wird… Weiterlesen »