Gewässer

Dioxine, Biozide und andere Schadstoffe in den Gewässern Berlins

Die Gewässer Berlins sind nicht dreckig –  man findet allerhand Schadstoffe, die Mensch und Tiere gefährden. Um einen Überblick zu bekommen, welche Stoffe besonders kritisch sind, habe ich beim Senat Fragen eingereicht, ihr findet sie zusammen mit den Antworten des Seantes hier. Das der Zustand der Flüsse und Seen in Berlin zu Wünschen übrig lässt… Weiterlesen »

Saubere Flüsse durch die Einführung einer Umweltlotterie?

Zahlreiche andere Bundesländer veranstalten sogenannte Umweltlotterien, mit denen sie Gelder einnehmen, welche in Umweltprojekte investiert werden. Die Einnahmen und Ausgaben für Umweltprojekte liegen im Millionenbereich. Ob eine solche Umweltlotterie auch für Berlin denkbar und sinnvoll ist, habe ich beim Senat nachgefragt. Meine Fragen und die Antworten des Senates findet ihr hier. Leider geht aus den… Weiterlesen »

Grünes Papier zur Gewässerpolitik

Gemeinsam mit der Landesarbeitgemeinschaft Umwelt, dort insbesondere Sönke Hellberg und Hartwig Berger, habe ich ein Papier zur Grünen Gewässerpolitik für Berlin verfasst. Aktueller Anlass ist die mangelhafte Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie. Eigentlich sollten die Ziele – also der ökologische Zustand der Gewässer – in diesem Jahr erreicht werden. Leider hinkt Berlin da noch etwas hinterher. Weder… Weiterlesen »

Phosphor im Berliner Wasser – wo bleibt das das Handlungskonzept für Berlin-Brandenburg?

Phosphor ist eines der Hauptprobleme in den Gewässern Berlins. Über 200 t gelangen pro Jahr durch Einträge in Brandenburg und Berlin in die Brandenburger Havelseen. Um die rechtlichen Vorgaben der europäischen Wasserrahmenrichtlinie zu erfüllen, müssen die Einträge deutlich reduziert werden. Ich habe zu diesem Thema Fragen beim Senat eingereicht, meine Fragen und die Antworten des Senates… Weiterlesen »

Dioxin in den Gewässern Berlins? Der Senat sieht kein Problem!

Fisch ist gesund! Diese grundsätzliche Feststellung trifft bei dem Aal, der in den Gewässern Berlin gefangen wird, leider oft nicht zu. In 9 von 26 Stichproben wurden in gefangenen Aalen die Höchstgrenzen krebserregenden Stoffen, wie etwa Dioxin, übertroffen. Es stellt sich die Frage, woher diese sehr hohe Belastung kommt und was dagegen getan werden kann… Weiterlesen »