BSR

Dem Weltrekordversuch für „Berlin tüt was“ ein Stückchen näher

Gemeinsam mit Peter Meiwald, MdB habe ich heute zum Endspurt der „Berlin tüt was“ Aktion aufgerufen. Unser Grünes Umweltbüro beteiligt sich an der der Aktion „Berlin tüt was“, ein Projekt der Stiftung Naturschutz Berlin,  und ist damit eine von vielen Sammelstationen, für überflüssige Plastitktüten in Berlin. Heute habe ich gemeinsam mit Peter Meiwald, MdB zum… Weiterlesen »

Den Weltrekordversuch unterstützen und Plastiktüten im Umweltbüro abgegeben

Aktiv werden! Am Montag, den 25. August 2014 laden Peter Meiwald (MdB) und ich alle umweltbewussten Bürgerinnen und Bürger dazu ein ihre Plastiktüten im Grünen Umweltbüro in Berlin-Mitte abzugeben. Der grüne Umweltpolitiker Peter Meiwald (MdB) und ich starten den Endspurt für die Aktion „Berlin tüt was“. Alle Bürgerinnen und Bürger Berlins sind herzlich eingeladen, an diesem Tag… Weiterlesen »

Orangene Tonne auf Wanderschaft

Kommt am Samstag, dem 16.08.2014 alle zu unserem schönen Solaren Sonnabend. Und bringt eure alten Plastiktüten nach Lichtenberg an den Rummelsburger See mit! Denn: Beim Solaren Sonnabend sammeln wir eure alten Plastik-Einwegtüten! Ich bringe die große, orangene Mülltonne mit, die derzeit bei uns im Umweltbüro steht, in der Plastiktüten abgegeben werden können. Für 10 alte… Weiterlesen »

Umweltbüro sammelt Plastiktüten

Am 20.09. soll auf dem Tempelhofer Feld die längste Plastiktütenkette der Welt gebildet werden. Für diese Aktion der Stiftung Naturschutz Berlin werden in den nächsten Wochen überall in der Stadt Plastiktüten gesammelt. An den Sammelstellen können 10 alte Plastik-Einwegtüten gegen eine Designer-Mehrwegtasche eingetauscht werden. Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen im… Weiterlesen »

Die Klimabilanz der BSR-Biogasanlage und das Versprechen des Umweltsenators

Anfang Juni 2013 wurde in Ruhleben eine Anlage der Berliner Stadtreinigung (BSR) in Betrieb genommen. Dort nutzt die BSR 60.000 Tonnen Berliner Biomüll, wandelt diese in Biogas um und ersetzt damit bis zu 2,5 Millionen Liter Diesel. Bald endet das erste Betriebsjahr und der Senat ist Berlin noch ein Versprechen schuldig. Einerseits der Anspruch, andererseits… Weiterlesen »