Stand der Berliner Kanalisation

Neben dem Straßennetz bildet die Kanalisation unter Berlins Füßen das längste Wegenetz der Stadt. Toll wenn es funktioniert, schlecht, wenn es bröselt und tropft. Die Bereitstellung einer funktionierenden Wasserwirtschaft ist eine der Kernaufgaben öffentlicher Daseinsvorsorge und funktioniert nur mit einem intakten Netz.

Leider gibt es seitens des Senats keine öffentlich zugänglichen Informationen über Sanierungsstrategien, die das Land Berlin zur Instandhaltung und -setzung verfolgt. Deshalb habe ich den Zustand der Berliner Kanalisation  in einer kleinen Anfrage abgefragt.

Hier geht es zu der Antwort auf meine kleine Anfrage zur Berliner Kanalisation, um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. Wie man mit dieser Faktenlage umgeht, möchte ich gerne im zuständigen Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung diskutieren und habe das Thema deshalb dort als Besprechungspunkt angemeldet.

Hier wurde meine Kleine Anfrage über dpa aufgegriffen, hier in der Berliner Morgenpost.

Image by Jörg Kantel (CC BY-NC-ND 2.0)

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld