Shut up and sing!

Eben habe ich den Film über den Boykott der Dixie Chicks „Shut up and sing“ gesehen. Ein wunderbarer Film, der Angst macht welchen Stellenwert „Freedom of Speech“ in den USA hat. Weil die Frontsängerin Natalie auf einem Konzert in UK kurz vor Beginn des Irakkrieges gesagt hat, dass sie sich schämt, dass der Präsident der Vereinigten Staaten aus den USA kommt, spielte kein Radiosender mehr ihre Lieder, wurden ihre CDs verbrannt und Morddrohungen verschickt. Am Ende haben sie eine komplett neue Karriere angefangen. Aber seht selbst!

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld