Radfahren ist Umweltschutz – Auf zu Sternfahrt und Umweltfestival

Zusammen mit Stefan Gelbhaar, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher (ÖPNV, Rad- und Fußverkehr) habe ich eine Pressemitteilung zum anstehenden Umweltfestival und zur Fahrradsternfahrt rausgegeben:

Saubere Luft und ein leiseres Berlin gibt es nur mit einer starken Radverkehrspolitik – davon ist der rot-schwarze Senat jedoch weit entfernt. Damit mehr Menschen mit dem Rad fahren, ist es wichtig, dass alle VerkehrsteilnehmerInnen sicher von A nach B kommen. Wir wollen Berlin darum zur fahrradgerechten Stadt weiterentwickeln.

Ein deutliches Zeichen für eine gute Radverkehrspolitik können alle Berlinerinnen und Berliner am Sonntag bei der Fahrradsternfahrt setzen. Wir rufen deshalb zur Teilnahme auf und erneuern zudem unseren Vorschlag, einen autofreien Sonntag zur Fahrradsternfahrt zu etablieren.

Zugleich wünschen wir allen TeilnehmerInnen viel Spaß auf dem Umweltfestival, dass der Senat und der Bezirk Mitte durch überzogene
Sicherheitsvorschriften fast zum Scheitern gebracht hätten. Das Fest findet nun zum 20. Mal statt und ist Europas größte Nachhaltigkeitsmeile und zugleich Endpunkt der Fahrradsternfahrt. Mitglieder der grünen Abgeordnetenhausfraktion werden ebenso vor Ort sein, wie prominente Gästen aus der Landes-, Bundes und Europapolitik. Wir freuen uns, mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern an unserem Grünen Stand ins Gespräch zu kommen.

Kommen Sie vorbei!

WANN? 14. Juni 2015, 11:00–19:00 Uhr
WO? Brandenburger Tor

Image by Tobias Schwarz (CC BY 4.0)

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld