Neues Blog zu Europa

Eine befreundete Journalistin hat ein neues Blog in die Weiten des Netzes gestellt, das zur EU und Europa schreiben wird. Sie selbst – übezeugte Europäerin – sieht auch kritische Seiten, die im Blog bereits thematisiert werden. Neben dem jüngsten Eintrag zur Festung Europa erinnert sie an den Umzugszirkus des Europäischen Parlamentes, dem jetzt noch der Europäische Rat nacheifert.

Besonders treffend finde ich diesen Absatz über falsch verstandene Vielfalt und den geeigneten Umgang damit…

Europa braucht trotz Vielfalt keine zwei, drei oder gar 27 Tagungsorte. Es reicht, wenn 26 Staatschefs mit ihrem Tross in eine europäische Hauptstadt fliegen, um einen Gipfel abzuhalten. Ein Gipfel an zwei Orten ist unnötig, aber eine typisch europäische Lösung.

Und dieser falsch verstandene „Föderalismus“ sollte mal dringend reformiert werden. Schön, dass es noch mehr Leute gibt, die das jetzt auch online machen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld