Nachhaltigkeit bei den GRÜNEN

War heute nach 10 Stunden Schlaf immer noch unglaublich müde, aber dennoch so wach, dass ich ausgeruht zu einer Veranstaltung über die Nachhaltigkeitsstrategie der EU zu gehen. Diskutiert haben verschiedene MdBs der grünen Bundestagsfraktion. Die meisten Beiträge haben nichts neues erzählt.
Jedoch einen Ansatz fand ich spannend und lohnend sich damit weitergehend auseinanderzusetzen: Ist der Begriff Nachhaltigkeit zu technokratisch und damit nicht gesellschaftsfähig, da er dafür allumfassender sein muss? In der EU Strategie zur Nachhaltigkeit werden nachhaltige Entscheidung nach einem Kosten-Nutzen-Prinzip abgewogen. Doch bedarf es für eine nachhaltige Politik nicht auch einen ethischen Rahmen? Und wie kann dieser ethische Rahmen definiert werden?
Nach einer kurzen Diskussion nach der Veranstaltung über dieses Thema, habe ich das tolle Kaufcenter Gesundbrunnen näher erkundet und Spinat zu Abend gegessen…

Wie nachhaltig…

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld