Kommentar von Antje Kapek und Silke Gebel zu Berliner Luft und Stadtbäumen

Die Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Antje Kapek und Silke Gebel, erklären zu den neuen Zahlen zu Schadstoffen in der Berliner Luft:

„Die Berliner Luft ist sauberer geworden. Doch das kann uns nicht wirklich freuen, weil der Rückgang des Verkehrs auf die Corona-Pandemie zurückzuführen ist. Wir wollen die Berliner Luft nachhaltig sauberer machen. Dafür müssen wir langfristig den schadstoffemittierenden Verkehr drastisch reduzieren. Auch Stadtbäume helfen dabei, die Luft zu reinigen. Für ihre Pflege haben wir den Bezirken deutlich mehr Geld zur Verfügung gestellt. Das muss jetzt auch ausgegeben werden! Die Bezirke kennen ihre Bäume am besten, deshalb ist ein dezentraler Sommerdienst im Sinne von gut ausgestatteten Bezirksämtern sinnvoller als eine zentrale Logistik. Wo es nötig ist, kann die BSR die Bezirke dennoch unterstützen.

Wir freuen uns, dass auch immer mehr Bürgerinnen und Bürger Straßenbäume gießen. Das ist ergänzend sinnvoll, um die Ämter zu unterstützen, weil der Frühling bisher viel zu trocken war. Wer sich engagieren möchte, kann bei unserer Social-Media-Challenge mitmachen: Dafür einfach Fotos Eurer/Ihrer Gießaktionen mit den Hashtags #Berlingiesst und #WasserfürBäume!“ posten und andere fürs Bäume gießen nominieren.“

Weitere Pressemitteilungen der Grünen Fraktion finden Sie hier. Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte die Pressestelle der Grünen Fraktion.

Foto: Hoffotografen

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld