Eine linke Geschichte

Auf unserer letzten Bundesvorstandssitzung in bekannter Runde haben wir als Abschluss das Theaterstück „Eine linke Geschichte“ im GRIPS-Theater besucht. Ein wunderbares Theaterstück, das von der Zeit der Berliner Studenten(NICHT GEGENDERT)unruhen, dem Aufbruch der Zeit und der dennoch stetig existenten Bürgerlichkeit berichtet. Für uns Frauen war das Fazit klar: Am Schluss sitzen die Männer in ihrer Villa, sind Prof oder beim Fernsehen, die Welt retten – das müssen dann eben die Frauen. Wie immer. Auch nach 1000 Jahren Bürgerlichkeit.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld