Antrieb für eine grüne Zukunft

Trotz früher Stunde ist das Kosmos in Berlin voll mit Menschen, die über grüne Politik diskutieren wollen. „Grüne und noch-nicht-Grüne“, wie Claudia sagte. Es gibt viele Gäste aus der ganzen Welt, von Österreich, Brasilien bis Portugall. Eine gute Mischung, um über Antrieb für eine grüne Zukunft zu diskutieren.

Ich bin gespannt, kann mich schwer entscheiden, werde wohl in der ersten Phase zu „Automobilindustrie im Umbau“ mit Winfried Kretschmann, Matthias Wissmann und Stefan Tidow gehen.  In der zweiten Phase schwanke ich zwischen „Leitbild Kommune“ mit unter anderem Britta Hasselmann und Jens-Holger Kirchner und „Wie lösen wir die sozialen Blockaden? Aufstieg ermöglichen, Inklussion stärken“ mit unter anderem Ralf Fücks und Sybill Klotz. Schade, dass so viele tolle Workshops parallel sind. 🙁

Ach und was ich noch anmerken wollte: Der grüne Zukunftskongress beginnt mit vielen Dankesworten von Cem und Claudia an die, die die Veranstaltung vor allem angesichts des Sonderparteitags letztes Wochenende möglich gemacht haben. Inhaltlich wie organisatorisch. Finde ich gut und wichtig. Danke zu sagen, wird oft vergessen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld