Wasser

Berlin ist das Venedig des Nordens. Mit Havel, Spree, Wuhle, Panke und den zahlreiche Seen, ist das Wasser ein prägender Teil unserer Stadt. Leider ist die Wasserqualität nicht so gut, wie sie sein könnte und sollte. Denn immer wenn es regnet, läuft die Kanalisation in die Spree. In der Havel schlummern ein bis zwei Meter dicke Schadstoffschichten. Und auch das Regenwasser, was über die betonierten Flächen läuft, ist nie wieder so sauber wie es vom Himmel tropft. Es gibt noch viel zu tun, um sauberes Wasser in Berlin zu haben. Dafür setze ich mich ein.

Rede im Plenum zu „1000 Grüne Dächer für unsere Stadt“

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Frau Präsidentin, Guten Tag Herr Geisel, Haben Sie sich schon mal Berlin auf Satellitenbildern angeschaut? Auf privaten Gebäuden, am Hackeschen Markt, im Gewerbegebiet Adlershof oder der freien Waldorfschule Kreuzberg grünt es vortrefflich. Guckt man auf das Rote Rathaus, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt oder auch unser Abgeordnetenhaus… Weiterlesen »

Politische und rechtliche Möglichkeiten gegen neue Braunkohletagebau nutzen

Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin, erklärt zum heute veröffentlichten Rechtsgutachten des Bündnisses Kohleausstieg Berlin: Der Schutz des Berliner Trinkwassers muss oberste Priorität für den Senat haben. Die geplanten neuen Tagebaue in der Lausitz werden das Problem der Sulfatbelastung weiter verschärfen. Berlin muss endlich handeln und der rot-roten Kohlelobby in Brandenburg Einhalt gebieten. Es kann nicht sein,… Weiterlesen »

Meine Rede für Platz 13 der Berliner Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen

Alle Berliner Mitglieder konnten am vergangenem Wochenende bei der #LMV16 basisdemokratisch abstimmen und mit entscheiden, wer uns ab Herbst 2016 im Berliner Abgeordnetenhaus vertreten soll. Wir wählten auf unserem Parteitag unsere Landesliste zur Abgeordnetenhauswahl 2016. So viel Basisdemokratie gibt es nur bei uns Grünen. Ein 💚-LICHES DANKESCHÖN Euch allen für den 13. Listenplatz!!! Ich freue… Weiterlesen »

Sulfatbelastung der Spree: Bündnisgrüne Abgeordnete fordern Grenzwert

Bündnisgrüne Abgeordnete haben die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg aufgefordert, entschieden gegen die steigende Sulfatbelastung der Spree und die damit verbundenen Gefahren für die Trinkwasserversorgung vorzugehen. Anlässlich der Eröffnung der Fotoausstellung zur Gewässerbelastung durch den Bergbau („Das Leiden der Spree #Bergbaufolgen“) am Dienstag im Brandenburger Landtag forderten sie die Festlegung verbindlicher Grenzwerte für Sulfat. Diese… Weiterlesen »

Trinkwasser und Klimaschutz im neuen Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg?

Im Mai soll der neue Landesentwicklungsplan für die „Hauptstadtregion“ vorliegen. Ich habe beim Senat nachgefragt, welcher Stellenwert dem Trinwasser- und Klimaschutz bei diesem Entwicklungsplan eingeräumt wird. Noch immer verdreckt die Braunkohle in Brandenburg die Luft und belastet immer stärker das Trinkwasser in Berlin. Meine Fragen und die Antworten des Senates findet ihr hier. Die Enquete-Kommission… Weiterlesen »