Abfall

In der Natur kommen keine Abfälle vor. Alles ist im Kreislauf. Diesen Grundgedanken möchte ich auf Berlins Abfallprodukte anwenden. Mich täglich begleitende Fragen sind dabei: Wie viel Energie steckt eigentlich in dem, was täglich im Restmüll landet, wenn man es anders trennen würde? Aber auch: Wie kann das Handy wieder in seine Einzelteile zerlegt werden? Denn: Rohstoffe sind endlich, statt immer neue abzubauen, müssen wir einer längeren Nutzung Vorrang geben. In Berlin gibt es eine starke Abfallwirtschaft. Dies ist die beste Voraussetzung, um solch eine funktionierende Kreislaufwirtschaft voranzutreiben.

Schwerpunkte im Plenum am 22.03.2017: Umweltschutz, Recycling und gute Bildungschancen für alle

Mittwoch, 22.03.2017 Schutz der Berliner Gewässer, bürgerfreundliches Recycling und Bildungschancen, die nicht vom Geld der Eltern abhängen – die morgige Plenarsitzung beschäftigt sich ausführlich mit urgrünen Forderungen und Konzepten. Zu Beginn der Plenarsitzung diskutieren wir in der Aktuellen Stunde anhand aktueller Studien, wie wir unser Ziel erreichen, allen Kindern und Jugendlichen in Berlin eine Bildung… Weiterlesen »

Ein ökologischer Aufbruch für Berlin- #r2g

Der Koalitionsvertrag ist nun fertig und online. Damit haben wir alle an einem Stück Geschichte mitgeschrieben. Darauf können wir stolz sein. Besonders stolz bin ich auf das Kapitel „Aktiver Natur- und Umweltschutz – ein ökologischer Aufbruch für Berlin“. Diese Überschrift ist Programm und der folgende Satz aus der Kapitel-Präambel leitend für diesen Politikbereich: Berlins natürliche… Weiterlesen »

Bio-Brotbox packen mit Renate Künast

Mit Renate Künast und über 400 Freiwilligen wieder beim all-jährlichen Bio-Brotbox-Packen. Diese Bananen werden übrigens für den deutschen Markt aussortiert… Irre, oder? Viel Spaß gehabt und gute Gespräche zu Bio als gesundes Lebensmittel, den Erwartungen an die Berliner Landespolitik und den Herausforderungen vom Versandhandel geführt. — Teaser & Image by Urheber ist unbekannt. (Alle Rechte… Weiterlesen »

Verwendung der Nebenentgelte der dualen Systeme

In Deutschland sind die Systembetreiber der Verpackungsentsorgung dazu verpflichtet, sich anteilig an den Kosten der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu beteiligen, die durch Abfallberatung, die Errichtung, Bereitstellung, Unterhaltung sowie Sauberhaltung von Flächen entstehen, auf denen Sammelgroßbehältnisse aufgestellt werden. Jährlich zahlen die Systembetreiber mehr als 6 Mio. € an die BSR. Zur Verwendung und die Verhandlung zur Höhe… Weiterlesen »

Zero Waste für Berlin – Debatte am Abend

Heute Abend bin ich mit unserer Fraktionsvorsitzenden Antje Kapek zu Gast beim himmelbeet. Gemeinsam mit dem Weddingwandler und dem Baumhaus und vielen Gästen wollen wir über Zero Waste in Berlin diskutieren. Weitere Infos findet ihr bei Facebook. Um das ganze ein bißchen politisch einzubinden, haben wir 7 Punkte für ZERO WASTE in Berlin aufgeschrieben. Ganz… Weiterlesen »