Pressemitteilungen

Hier finden sich Pressemitteilung, die ich in meiner Funktion als umweltpolitische Sprecherin oder Abgeordnete aus Berlin-Mitte versendet habe.

Sulfatbelastung der Spree: Bündnisgrüne Abgeordnete fordern Grenzwert

Bündnisgrüne Abgeordnete haben die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg aufgefordert, entschieden gegen die steigende Sulfatbelastung der Spree und die damit verbundenen Gefahren für die Trinkwasserversorgung vorzugehen. Anlässlich der Eröffnung der Fotoausstellung zur Gewässerbelastung durch den Bergbau („Das Leiden der Spree #Bergbaufolgen“) am Dienstag im Brandenburger Landtag forderten sie die Festlegung verbindlicher Grenzwerte für Sulfat. Diese… Weiterlesen »

Saubere Luft durch kluge Verkehrspolitik

Seit Jahren ist Berlin trauriger Spitzenreiter bei der Schadstoffbelastung der Luft. Das wollen wir ändern. Mit einem 10-Punkte-Plan setzen wir uns dafür ein, dass das Recht auf saubere Luft auch für Berlinerinnen und Berliner gilt. Um die Probleme belasteter Luft zu lösen, bedarf es komplexer Maßnahmen. Die hauptsächliche Schadstoffquelle ist der Verkehr – und dabei… Weiterlesen »

Erfolg für den Umweltschutz – Gericht bestätigt RECHT AUF SAUBERE LUFT und Ruhe

Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin, sagt zur Entscheidung des Verwaltungsgerichts über eine Anwohnerklage auf saubere Luft und Lärmreduzierung an der Berliner Allee: Das Urteil ist ein Erfolg für den Umweltschutz in Berlin – es gibt ein Recht auf saubere Luft und Ruhe. Der Senat sollte endlich handeln, statt gegen Verbesserungen der Luftqualität vor Gericht zu klagen…. Weiterlesen »

Senat muss beim Sulfat-Gipfel für SAUBERES TRINKWASSER sorgen

Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin, sagt zum Sulfat-Gipfel der Länder Berlin und Brandenburg am Freitag: Damit das Berliner Trinkwasser sauber bleibt, muss der Sulfatgehalt in der Spree deutlich reduziert werden kann. Dafür müssen die Länder Berlin, Brandenburg und Sachsen sowie die Bergbaubetreiber LMBV und Vattenfall endlich konkrete Maßnahmen vereinbaren. Im ersten Schritt muss vor allem die… Weiterlesen »

Trinkwasser gefährdet: Sulfatbelastung steigt vor allem durch aktive Braunkohletagebaue

Die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, im Brandenburger Landtag und im Bundestag erklären zu einem Gutachten, das die Braunkohletagebaue als Hauptursache für den steigenden Sulfatgehalt in der Spree bestätigt: Ein neues Gutachten der Berliner Umweltbehörden unterstreicht den Einfluss und die Verantwortung der aktiven Tagebaue auf die zunehmende Sulfatbelastung der Spree (siehe Anhang;… Weiterlesen »