Europa

Die Idee von einem vereinten, friedlichen Europa fasziniert mich. Bei den Jungen Europäischen Föderalisten habe ich mich lange für den „Europäischen Traum“ eingesetzt. Damit es keinen Roll-Back in die Kleinstaaterei des 19. und 20. Jahrhunderts gibt, sind wir alle gefragt. Für mich ist Europa mehr als eine weitere Politikebene. Es gibt aber noch viel zu tun: Undurchsichtige Personalentscheidungen, rückständige Energiepolitik oder überhöhte Agrarsubventionen.

Wir gestalten unsere Zukunft europäisch

Ganz frisch ein europapolitischer Grundsatzkommentar aus der Tastatur jüngerer Grüner Europäer und Europäerinnen. Von Jan Philipp Albrecht (MdEP), Annalena Baerbock (Vorstandsmitglied Europäische Grüne Partei), Franziska Brantner (MdEP), Silke Gebel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LV Berlin), Sven-Christian Kindler (MdB), Manuel Sarrazin (MdB), Michael Scharfschwerdt (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LV Berlin), Jan Seifert (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LV Schleswig-Holstein). NACHTRAG… Weiterlesen »

Europa – Welche Krise?

Am Wochenende fand der JEF-Bundeskongress statt, in Berlin, nachdem ich letztes Jahr die Ehre des Präsidierens in der Gründungsstadt der JEF Weinheim hatte, machte mein lieber Freund und JEF-Gefährte Jens Jenssen dieses Jahr das Tagungspräsidium. Der Kongress stand unter dem Motto „Europa-Welche Krise“, ich durfte den Gastreden von Peter Altmeier (EUD-Vorsitzender), Bernd Hüttemann (EBD-Generalsekretär), Sina… Weiterlesen »

Zukunft des Europarats

Die Frage, welche Rolle der Europarat in der Europäischen Sicherheitsarchitektur spielt, habe ich im Hauptseminar bei Alexandra Jonas und Nicolai von Ondarza bearbeitet. Herausgekommen ist eine Hausarbeit, die sich mit folgender Frage beschäftigt: Der Europarat als unersetzbarer Akteur Europäischer Sicherheitsarchitektur. Überraschenderweise hat der Europarat sein Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Gerade im Kontext des erweiterten… Weiterlesen »

Wer wird neueR KomissionspräsidentIn?

Am Montag war ich auf einer Veranstaltung der Europäischen Bewegung Deutschland zum doppeldeutigen Thema „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Natürlich kam neben gegenseitigen Pöbeleien, wer nun die beste Kampagne hatte, auch das Thema Kommissionspräsident (extra nicht gegendert, es ging nämlich nur um einen Mann) auf den Tisch. Einer der Podiumsteilnehmer versprach sich dann… Weiterlesen »