Europa

Die Idee von einem vereinten, friedlichen Europa fasziniert mich. Bei den Jungen Europäischen Föderalisten habe ich mich lange für den „Europäischen Traum“ eingesetzt. Damit es keinen Roll-Back in die Kleinstaaterei des 19. und 20. Jahrhunderts gibt, sind wir alle gefragt. Für mich ist Europa mehr als eine weitere Politikebene. Es gibt aber noch viel zu tun: Undurchsichtige Personalentscheidungen, rückständige Energiepolitik oder überhöhte Agrarsubventionen.